Ausbildung zum Behindertenskilehrer
Ausbildung zum Behindertenskilehrer
Training Behindertenskilehrer
Training Behindertenskilehrer
Training Behindertenskilehrer
Training Behindertenskilehrer
Training Biski Bi Unique
Training Biski Bi Unique
Training Behindertenskilehrer
Training Behindertenskilehrer
Training Behindertenskilehrer
Training Behindertenskilehrer
Training Behindertenskilehrer
Training Behindertenskilehrer
Training Behindertenskilehrer
Training Behindertenskilehrer
Training Skilauf stehend
Training Skilauf stehend
Training Biski Mountain Man
Training Biski Mountain Man
Training Skilauf stehend
Training Skilauf stehend

Ausbildung zum „Skilehrer für Menschen mit Behinderung“

Termin: 13. – 20.12.2019

Diese Fortbildung wird vom steirischen Skilehrerverband angeboten und ist in 2 Disziplinen unterteilt:

  • Bi-Ski (Bucket Assist, Bi-Ski mit fixe Ausleger, Bi-Ski mit Krückenski)
  • Skilauf stehend (Lernbehinderungen, Halbseitenlähmung, Schlaganfall, Multiple Sclerose, etc.)

Nach dem 8-tägigen Kurs ist man in der Lage, Menschen mit Behinderung in den entsprechenden Disziplinen vom Anfänger bis hin zum fortgeschrittenem Skifahrer sicher zu unterrichten. Es wir das Eigenkönnen geschult und intensiv auf behindertenspezifische Sicherheitsaspekte eingegangen.

Für wen geeignet?

Der Kurs richtet sich an Personen, die eine Skilehrerausbildung oder vergleichbaren Kurs absolviert haben. Er ist ebenfalls für reguläre Skischulen interessant, die ihr Angebotsspektrum erweitern und Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen das Skifahren ermöglichen wollen.

Termin & Preis

„Skilehrer für Menschen mit Behinderung“ | Bi-Ski & stehender Skilauf

Termin: 13. – 20. Dezember 2019

Kursgebühr: € 776,00

Anmeldung: Bitte per Email an: info@skilehrerverbandsteiermark.at

Um den Ausbildungsplatz zu fixieren, bitten wir um Überweisung der Kurskosten an Steirischen Skilehrerverband, Steiermärkische Sparkassen AG, IBAN: AT04 2081 5000 2481 8775, BIC: STSPAT2GXXX

Liftkosten: ca. € 136,00 (vor Ort in bar)

Bei Fragen bitte eine Email an info@skilehrerverbandsteiermark.at senden oder unter +43 (0) 3686 / 2119-15 anrufen. Bürozeiten: Mo-Do 8.30 – 16 Uhr, Fr 8.30 – 13 Uhr

Unterkunft: bitte selber organisieren, Freizeit-PSO kann bei der Suche nach günstigen Unterkünften behilflich sein: info@freizeit-pso.com 

Fragen: Bei weiteren Fragen zum Kursinhalt und Ablauf kannst du dich gerne direkt an Freizeit-PSO wenden: info@freizeit-pso.com, +43 (0) 650 / 901 62 94. Bei Fragen zur Anmeldung, Bezahlung etc. kannst du dich gerne an den Steirischen Skilehrerverband wenden: info@skilehrerverbandsteiermark.at, +43 (0) 3686 / 2119-15

Kursinfo

„Skilehrer für Menschen mit Behinderung“ | Bi-Ski & stehender Skilauf

Dauer: 13. – 20. Dezember 2019, 8 Tage (praktische und theoretische Einheiten: 7 Tage, kommissionelle praktische und theoretische Prüfung: 1 Tag),

Ziele des Kurses:

  • Die 2 Disziplinen Bi-Ski sowie dessen 3 Unterdisziplinen Bucket-Assist, Bi-Ski mit Krückenski, Bi-Ski mit fixe Ausleger und stehender Skilauf sicher zu erlernen (Eigenkönnen)
  • Personen mit Behinderung in den 2 Disziplinen Bi-Ski sowie dessen 3 Unterdisziplinen Bucket-Assist, Bi-Ski mit Krückenski, Bi-Ski mit fixe Ausleger und stehender Skilauf sicher zu betreuuen und zu unterrichten
  • Unterrichtsniveau bis dynamische kurze und langen Radien auf roten Pisten
  • Gutes theoretisches Grundwissen über die jeweiligen Behinderungen und deren Sicherheitsaspekte beim Skifahren

Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung ist man in der jeweiligen Disziplin dazu berechtigt, Menschen mit Behinderung zu unterrichten. Skischulen mit entsprechend qualifizierten Skilehrern können sich Sonderausrüstung selber kaufen oder bei Freizeit-PSO und ähnlichen Organisationen ausleihen und so eigene Skikurse für Menschen mit Behinderung anbieten.

Kurszeiten: geplante tägliche Kursdauer ist von 8 – ca. 18 oder 19 Uhr

Kursort Praxis: Rohrmoos, Kursort Theorie: Hotel Schwaigerhof – Rohrmoos

Treffpunkt: Freitag 13.12.2019 um 8 Uhr, Hotel Schwaigerhof – Rohrmoos

Kursleitung: Andras Simon, Sabine Zach & Armin Wagenhofer

Mitzubringen:

  • Bestätigung einer Skilehrerausbildung oder ähnlichem sofern diese nicht beim Skilehrerverband Steiermark absolviert wurde
  • komplette Skiausrüstung, Skilänge ca. 140 – 160 cm, Helm (Pflicht)
  • Lernunterlagen werden am ersten Kurstag ausgegeben

Allgemeines:

  • Mindestanforderung: abgeschlossener Ski-Anwärter, Kinderskilehrer oder ähnlicher Kurs (z. B. Uni, Vereinsausbildungen, sonstiges)
  • Storno: Sollte etwas dazwischen kommen, bitte unbedingt rechtzeitig stornieren. Ohne Stornierung werden die Kurskosten zur Gänze verrechnet. Wir empfehlen den Abschluss einer Stornoversicherung.
  • Es wird in jeder Disziplin einzeln geprüft und auch einzeln zertifiziert.
Disziplinen

Stehender Skilauf

Skifahren ist für jeden möglich, z. B. für Menschen mit Trisomie 21, Autismus, ADS sowie mit anderen Lernbehinderungen! Auch Menschen mit den unterschiedlichsten körperlichen Behinderungen können stehend Skifahren. So z. B. Menschen mit einem Schlaganfall, einer Halbseitenlähmung, Multipler Sklerose, etc. Durch spezielle Hilfsmittel ist es möglich, bestimmte Bewegungen, wie z. B. das Bremsen, zu automatisieren und so eine Muskelerinnerung aufzubauen. Das bedeutet, dass der Schüler nicht in der Lage sein muss, klaren Anweisungen zu folgen. Spaß und Sicherheit stehen immer im Vordergrund, da geht das Lernen von ganz allein!

Während dieses Kursteils lernen wir sehr viel über die einzelnen Behinderungen und deren Besonderheiten beim Skifahren. Im praktischen Teil wird die sichere Anwendung der Sonderausrüstung sowie der zahlreichen Hilfmittels erlernt. Mit solchem theoretischen und praktischen Wissen ausgestattet, wird es ein leichtes sein, das Erlernte in die Praxis umzusetzen. Stehender Skilauf ist auch eine ideale Disziplin, um als reguläre Skischule mit einfachsten Möglichkeiten entsprechenden Skiunterricht anzubieten.

Bi-Ski – allgemein

Einen Bi-Ski können Menschen mit den unterschiedlichsten Behinderungen fahren. Er ist z. B. für Menschen mit einer spastischen Lähmung, Halbseitenschwäche und Schädel-Hirntrauma geeignet! Sogar Personen mit schwersten körperlichen und geistigen Behinderungen können mit diesem Ski mit mehr oder weniger Unterstützung eines Skilehrers den beliebten Sport ausüben. Mit der hoch entwickelten Technik der verschiedenen Bi-Skis steht dem Behindertenskilauf nichts im Wege.

Während des gesamten Kurses wird sehr viel über die jeweiligen Behinderungen und Besonderheiten im Zusammenhang mit dem Skisport erlernt. Der Bi-Ski ist eine der variantenreichsten Arten des Sitzskifahrens. Es werden die verschiedenen Modelle und dessen Vorzüge kennengelernt und detailliert besprochen. Ein weiterer wichtiger Kursteil ist die ausgedehnte Praxis in allen 3 Unterdisziplinen des Bi-Skifahrens. So erlangen alle Teilnehmer bis zum Ende des Kurses viel Routine und Sicherheit sowie behindertenspezifisches Fachwissen und können so einen individuellen Unterricht durchführen.

Bi-Ski – Bucket Assist

Um Menschen mit Behinderung an das Bi-Skifahren heranzuführen, wird meistens die Unterdisziplin Bucket-Assist gewählt. Bei dieser Variation des Bi-Skifahrens fährt der Skilehrer direkt hinter dem Sitzski, hält den Bi-Ski fest und steuert ihn direkt. Der Schüler kann durch mitlehnen den Prozess des Steuerns unterstützen. Manche Menschen können aufgrund ihrer Behinderung nur in dieser Disziplin fahren.

Während des Kurses wird diese Methode sicher erlernt.

Bi-Ski mit fixen Auslegern

Personen, die aufgrund ihrer Behinderung nicht in der Lage sind, mit den Händen Krückenski festzuhalten, haben die Möglichkeit mit sogenannten fixen Auslegern Ski zu fahren. Der Ski kann z. B. durch Gewichtsverlagerung gesteuert werden. Der Skilehrer ist mit Leinen mit dem Sitzski verbunden und kann so den Schüler beim Steuern und Bremsen unterstützen.

Während des Kurses wird diese Methode sicher erlernt.

Bi-Ski mit Krückenski

Personen, die mit ihren Händen Krückenski festhalten können, können diese für die Steuerung des Bi-Skis verwenden. Der Skilehrer ist mit dem Sitzski über Leinen verbunden und kann den Schüler so beim Lenken und Bremsen unterstützen.

Während des Kurses wird diese Disziplin sicher erlernt.

Weitere Angebote